Wir sind eine Gemeinschaft von Bikern, denen schon immer das Wohl unserer Mitmenschen, völlig unabhängig von Geschlecht, Herkunft, Religion und politischer Einstellung ein Bedürfnis war und noch immer ist und uns alle verbindet eine weltoffene, soziale und vor allem ethisch korrekte Einstellung und wir wollen nur eines:

Denen helfen, die wirklicher Hilfe bedürfen!

Da viele von uns wirkliche „Harcore-Biker“ sind, die tausende Kilometer im Jahr machen, wurde schon vor einiger Zeit die Idee geboren, all diese vielen Kilometer symbolisch für einen Ritt für Frieden, Freiheit und Unabhängigkeit zur Verfügung zu stellen und möglichst viele Biker dafür zu begeistern und zu gewinnen! So entstand dann letztlich die Aktion „Thunder Ride“!

„Thunder Ride“ ist völlig neutral und unpolitisch und so kann ausnahmslos jeder, der sich mit all dem identifizieren kann, seinen Teil dazu beitragen!

Es geht uns auch nicht darum, eine riesige Summe an Spendengeldern zu lukrieren, sondern es geht vor allem um den symbolischen Charakter. Allerdings werden die Gelder, die da hoffentlich zusammen kommen, einem wohltätigen Zweck zugeführt und das auch ganz offiziell! Welcher Zweck das sein wird, ist gerade noch in Verhandlung und wird bald bekannt gegeben!

Seit Kurzem gibt es auch eine offizielle enge Zusammenarbeit mit einer der wichtigsten internationalen Organisationen zum Wohle unserer schwächsten Mitmenschen: Den Kindern! Und so dürfen wir voller Stolz verkünden, dass wir mit der NGO SOS-Kinderdorf in engster Zusammenarbeit stehen und wir entsprechende Logos mit großem Dank ganz offiziell verwenden dürfen, was Thunder Ride somit sehr den Rücken stärkt!

Das ganze soll fotografisch und filmisch aufgepeppt werden und diesbezüglich ist einer der Hauptinitiatoren Pascal Hoenninger von Photocraft, Fotograf, Abenteurer und Motorradreisender, der entsprechendes Foto- und Filmmaterial produziert und auf seinem YouTube Kanal unter dem Motto „Thunder Ride“ zur Verfügung stellt.